direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

DBU-Kolleg 'umwelt-soziale Fragen der Energiewende'

Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt hat zum November 2019 die Förderung eines neuartigen, interdisziplinären Promotions-Kollegs [1] über herausfordernde Phänomene im Kontext der Energiewende bekannt gegeben. Die Grundidee baut auf der von der DBU veranlassten Handlungsfeldanalyse [2] zur umwelt- und sozialverträglichen Windenergie auf.

Der kreative, geschützte Raum eines ortsungebundenen Promotions-Kollegs soll Diskurse zu umwelt-sozialen Herausforderungen der Energiewende ermöglichen. Zugleich zeigt sich das gezielt moderierte und organisatorisch unterstützte Kolleg durchgängig sprechfähig, in transdisziplinärer und allgemein verständlicher Weise, sowie dauerhaft aufnahmefähig.

Kollegiat*innen

Wissenschaftliche Zugänge im Kolleg
Kollegiat*in
Thema
Sara Baumann [3]
Verlustarme und stabile Verschaltung von Perowskit-Tandem-Solarzellen im Modul mit industrienahen Prozessen
Marcel Hoss [4]
Transdisziplinäre Forschung für Suffizienzstrategien zur Reduzierung des Flugverkehrs im Kontext der Energiewende
Julian Jüchter [5]
Einsatz von Windenergieanlagen zur Charakterisierung der einströmenden Windfelder
Michael Machhaus [6]
Vliesstoff-basierte All-Solid-State Lithium-Ionen Batterie mit sulfidischen Ionenleitern
Leonard Missbach [7]
Industrialisierungsprozesse zwischen Karbonisierung und Klimapolitik
Christian Nauck [8]
Interaktive Analysen zukünftiger Stromnetze für die Energiewende durch Maschinelles Lernen
Adrian Odenweller [9]
Rolle der Sektorenkopplung bei der Erreichung der europäischen Treibhausgas-Reduktionsziele
Steffen Otterbach [10]
Synthese und Modifikation neuartiger und wiederverwertbarer organischer Halbleiter für nachhaltigere Solarzellen der dritten Generation
Franziska Riedel [11]
Welchen Beitrag leisten unternehmerische Klimastrategien zur Dekarbonisierung Deutschlands bis 2050?
Caroline Schmidt [12]
Metallfreie organische Batterien
Ruben Stemmle [13]
Beitrag thermischer Untergrundspeicher zur Energiewende Quantifizierung thermischer Energiebilanzen und Bewertung ökologischer Aspekte
Jessica Weber [14]
Chancen und Grenzen einer Mehrzieloptimierung bei der Standortsuche für Erneuerbare Energieträger unter Berücksichtigung der Sustainable Development Goals
Matthias Zech [15]
Berücksichtigung von kurzfristigen Vorhersageunsicherheiten Erneuerbarer Energien in Energiesystemen

Eine erste Übersicht zu Disziplinen, Forschungsgegenständen und -fragen sowie Methoden und dem sich abzeichnenden Forschungsnetzwerk bieten die DBU-Promotionskolleg-Landkarten [16]. 

Veranstaltungen

Lupe [17]

Auftaktveranstaltung 'Mit kreativen Köpfen für frischen Wind sorgen'

"Nicht nur Input sondern Impact"

In der Auftaktveranstaltung zum DBU-Kolleg »umwelt-soziale Fragen der Energiewende« stellten Stipendiaten am 16. September 2020 ihre Forschungsvorhaben zu den "wicked problems" der Energiewende vor.

 

Webkolloquium #1

Im ersten Webkolloquium am 11. November 2020 begrüßte das DBU-Kolleg »Energiewende« Prof. Dr. Ottmar Edenhofer in einer Fragenrunde. Vier neue Stipendiat*innen stellten sich und ihre Forschungsthemen im Kolleg vor. In einer Ad-hoc-Diskussion hat sich das »DBU-Kolleg: Energiewende« möglichen Folgen und Lücken der geplanten Novelle des Erneuerbaren Energien Gesetzes gewidmet.

Thesenpapiere

Thesenpapier #1

Rethink Energiewende – Beim letzten Treffen diskutierte das Kolleg:Energiewende die geplante Novelle des Erneuerbaren-Energien-Gesetzes und war sich einig: Das EEG sollte eine dezentrale Energiewende ermöglichen, die eine Sektorkopplung einbezieht und Komplexität reduziert. Das Thesenpapier #1 [18] des »DBU-Kollegs Energiewende« fasst die Kritikpunkte zusammen und baut auf Schwarmwissen auf (27.11.2020).

Kontakt TUB Team

Prof. Dr. Johann Köppel, Dr. Gesa Geißler, Juliane Biehl & Marie Grimm
E-Mail-Anfrage [19]
------ Links: ------

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Copyright TU Berlin 2008