direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Prof. Dr. Johann Köppel

Lupe

Fachgebietsleitung

E-Mail:
Tel.: +49 (0)30 314-73280

Sprechzeiten: nach Vereinbarung
Raum: EB 221

Wissenschaftlicher Werdegang
Zeitraum
Tätigkeit
ab 04.2011
Dekan der Fakultät VI - Planen Bauen Umwelt
Juni 2006 - April 2010
Vizepräsident für Forschung der TU Berlin
ab 09.1999
Universitätsprofessor (C4) an der TU Berlin, Institut für Landschafts- und Umweltplanung, Leitung des Fachgebietes „Landschaftsplanung, insbes. Landschaftspflegerische Begleitplanung/Umweltverträglichkeitsprüfung“
heute: FG Umweltpruefung und Umweltplanung

Arbeitsgebiete

  • Vorhabensbezogene Landschafts- und Umweltplanung,
  • Naturschutz- und städtebaurechtliche Einriffsregelung,
  • FFH-Verträglichkeitsprüfung,
  • Umweltverträglichkeitsprüfung,Strategische Umweltprüfung,
  • Umweltverträglichkeit Erneuerbarer Energien,
  • Nachhaltiger Tourismus,
  • Transformationsforschung (Osteuropa/Russland)

Universitäre Gremien TU Berlin

  • Dekan Fakultät Planen Bauen Umwelt (2011-2019)
  • Prodekan Fakultät Planen Bauen Umwelt (20XX-20YY)
  • Studiendekan Lehreinheit Ökologie und Umweltplanung (20XX-20YY)
  • Vizepräsident für Forschung (2006-2010)

Aktuelle Kommitees

  • Deutsches Nationalkomitee für UNESCO Global Geoparks (Auswärtiges Amt, Berlin)
  • Projektbegleitkreis „REWIND - regional planning for wind power“ (KTH Royal Institute of Technology, Stockholm)
  • Wissenschaftlicher Begleitkreis zur Fortschreibung des Marinen Raumordnungsplans für die deutsche Ausschließliche Wirtschaftszone in Nord- und Ostsee (Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie, Hamburg) 

Drittmittelforschung gefördert von

  • Bundesamt für Naturschutz (BfN)
  • Bundeministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
  • Bundeministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi)
  • Bundeministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU)
  • Berlin University Alliance (BUA)
  • Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU)
  • Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)
  • Deutsche Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ)
  • Europäische Kommission (EU-Kommission)
  • European Institute of Innovation & Technology (EIT)
  • Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW)
  • Landesanstalt für Umweltschutz Baden-Württemberg
  • Sächsisches Landesamt für Umweltschutz und Geologie
  • Schweizer Bundesamt für Energie (BFE)
  • Senatsverwaltung für Stadtentwicklung Berlin
  • Umweltbundesamt (UBA)
  • VolkswagenStiftung

Gutachter (Forschungsanträge, institutionell)

  • Bundeministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
  • Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU)
  • Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)
  • Helmholtzgemeinschaft (Umweltforschungszentrum Leipzig Halle)
  • Technische Universität München
  • The Research Council of Norway
  • Universität für Bodenkultur Wien
  • VolkswagenStiftung
  • Israel Science Foundation

Gutachter (Fachzeitschriften)

  • Ecosystems Services
  • Environmental Impact Assessment Review (Elsevier)
  • Impact Assessment and Project Appraisal (Francis & Taylor)
  • Journal of Environmental Assessment Policy and Management (Imperial College)
  • Land (MDPI)
  • Naturschutz und Landschaftsplanung (Ulmer)
  • Sustainability (MDPI)
  • Transportation Research Part D: Transport and Environment (Elsevier)
  • Urban Climate
  • UVP report (UVP Gesellschaft)

Publikationen

2016

KÖPPEL, J. (2016): Wishful thinking on the potential of the amended EU Directive 2014 for reviving EIA in Germany?. UVP-report, 30 (2): 61–62. DOI: 10.17442/uvp-report.030.10


KÖPPEL, J. (2016): Energiewende - Manifestierung des Ausgangspfades?. In: RAMMERT, W. and WINDELER, A. and KNOBLAUCH, H. and HUTTER, M. [Hrsg.]: Innovationsgesellschaft heute. Springer: 301–322


HANNA, L., COPPING, A., GEERLOFS, S., FEINBERG, L., BROWN-SARACINO, J., GILMAN, P., BENNET, F., MAY, R., KÖPPEL, J., BULLING, L. and GARTMAN, V. (2016): Assessing Environmental Effects (WREN): Adaptive Management White Paper: Technical Report - Results of IEA Wind Adaptive Management White Paper. Berlin Institute of Technology, Bureau of Ocean Energy Management (BOEM), Marine Scotland Science, Norwegian Institute for Nature Research (NINA), Pacific Northwest National Laboratory (PNNL), US Department of Energy:


HUESCA-PÉREZ, M. E., SHEINBAUM-PARDO, C. and KÖPPEL, J. (2016): Social implications of siting wind energy in a disadvantaged region – The case of the Isthmus of Tehuantepec, Mexico. Renewable and Sustainable Energy Reviews, 58 : 952–965. DOI: 10.1016/j.rser.2015.12.310


REISERT, J. and KÖPPEL, J. (2016): Eingriffsregelung: Kapitel 10.11. In: VON HAAREN, C. and ALBERT, C. [Hrsg.]: Ökosystemleistungen in ländlichen Räumen: Grundlage für menschliches Wohlergehen und nachhaltige wirtschaftliche Entwicklung. Leibniz Universität Hannover and Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung - UFZ: Hannover and Leipzig. 297–298


MAHLKOW, N., LAKES, T., DONNER, J., KÖPPEL, J. and SCHREURS, M. (2016): Developing storylines for urban climate governance by using Constellation Analysis –- insights from a case study in Berlin, Germany. Urban Climate, (17): 266–283. DOI: 10.1016/j.uclim.2016.02.006


SPRONDEL, N., DONNER, J. and KÖPPEL, J. (2016): Klimaanpassung im Bebauungsplan. eignung von Bayesian Networks zur Ermittlung der Wahrscheinlichkeiten einer Implementierung von Maßnahmen. Naturschutz und Landschaftsplanung, 48 (10): 321–327


SPRONDEL, N., DONNER, J., MAHLKOW, N. and KÖPPEL, J. (2016): Urban climate and heat stress: how likely is the implementation of adaptation measures in mid-latitude cities? The case of façade greening analyzed with Bayesian networks. One Ecosystem, (1): e9280-1-18. DOI: 10.3897/oneeco.1.e9280


KÖPPEL, J. and SIEGMUND-SCHULTZE, M. (2016): Stand und Potenziale der Integration des Ökosystemleistungskonzeptes in bestehende Planungs-, Regelungs- und Anreizmechanismen: Kapitel 10. In: VON HAAREN, C. and ALBERT, C. [Hrsg.]: Ökosystemleistungen in ländlichen Räumen: Grundlage für menschliches Wohlergehen und nachhaltige wirtschaftliche Entwicklung. Leibniz Universität Hannover and Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung - UFZ: Hannover and Leipzig. 246–307


KÖPPEL, J., REHHAUSEN, A. and GEISSLER, G. (2016): Wie strategisch ist die Umweltprüfung in Raumordnung und Bauleitplanung?. In: MITSCHANG, S. [Hrsg.]: UPDATE: Aktuelle Anforderungen des Umweltschutzes in der Bauleitplanung. Internationaler Verlag der Wissenschaften: Frankfurt am Main. 9–21


GARTMAN, V., BULLING, L., DAHMEN, M., GEISSLER, G. and KÖPPEL, J. (2016): Mitigation Measures for Wildlife in Wind Energy Development, Consolidating the State of Knowledge-Part 1: Planning and Siting, Construction. Journal of Environmental Assessment Policy and Management, 18 (3): 1650013-1-45. DOI: 10.1142/S1464333216500137


GARTMAN, V., BULLING, L., DAHMEN, M., GEISSLER, G. and KÖPPEL, J. (2016): Mitigation Measures for Wildlife in Wind Energy Development, Consolidating the State of Knowledge-Part 2: Operation, Decommissioning. Journal of Environmental Assessment Policy and Management, 18 (2): 1650014-1-31. DOI: 10.1142/S1464333216500149


GEISSLER, G., ODPARLIK, L., GÜNTHER, M., REHHAUSEN, A. and KÖPPEL, J. (2016): (Strategische) Umweltprüfung im internationalen Vergleich. In: MITSCHANG, S. [Hrsg.]: UPDATE: Aktuelle Anforderungen des Umweltschutzes in der Bauleitplanung. Internationaler Verlag der Wissenschaften: Frankfurt am Main. 157–186


BULLING, L. and KÖPPEL, J. (2016): Exploring the trade-offs between wind energy and biodiversity conservation. In: GENELETTI, D. [Hrsg.]: Handbook on Biodiversity and Ecosystem Services in Impact Assessment. Edward Elgar Publishing: 299–320


2015

KÖPPEL, J. and GEISSLER, G. (2015): Environmental assessment research in Germany: retrospect and prospect. Journal of Environmental Assessment Policy and Management, 17 (1): 1550010-1-7. DOI: 10.1142/S1464333215500106


Nach oben

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Fachgebiet Umweltprüfung und Umweltplanung
Sekretariat EB5
Straße des 17. Juni 145
D - 10623 Berlin
Fax: +49 (0)30 314-24831
Webseite