TU Berlin

Fachgebiet Umweltprüfung und UmweltplanungExplorativer Expertendialog und Hinweise zu Erneuerbaren Energien in UNESCO Global Geoparks

Inhalt

zur Navigation

Explorativer Expertendialog und Hinweise zu Erneuerbaren Energien in UNESCO Global Geoparks

Projektdaten
Projekttitel:
Explorativer Expertendialog und Hinweise zu Erneuerbaren Energien in UNESCO Global Geoparks
Förderung:
Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU)
Projektleitung:
Prof. Dr. Johann Köppel
Projektbearbeitung:
M.Sc. Juliane Biehl
Projektpartner:
Deutsche UNESCO-Kommission
Dr. Lutz Möller
Dr. Carolin Butler Manning
M.A. Linda Krampe
 
Laufzeit:
14. August 2017 – 13. Oktober 2018

Inhalt

Vor dem Hintergrund der auch in UNESCO Global Geoparks intensiven Debatten über den Ausbau der Erneuerbaren Energien, sieht das durch die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU)-geförderte Vorhaben vor, fachlich-wissenschaftlich begründete und verlässliche Eckpunkte zu erarbeiten, die die Verantwortung für die wertgebenden Elemente der UNESCO Global Geoparks klarer umreißen.

Inwieweit der Ausbau Erneuerbarer Energien wertgebende Geotope und Geoformationen in Geoparks maßgeblich beeinträchtigen könnte, wurde bislang fachlich in einer interdisziplinären Betrachtung noch nicht hinreichend untersucht. Ziel des 14-monatigen Vorhabens ist es, die konstituierenden Elemente von Geoparks in ihren Schutzwürdigkeiten und Sensitivitäten auf der einen Seite und möglichen Beeinflussungsfaktoren, aber auch verbleibenden Flächenkulissen für die Nutzung Erneuerbarer Energien andererseits herauszuarbeiten. Im Kern adressiert das gemeinsame Vorhaben des Fachgebiets Umweltprüfung und Umweltplanung und der Deutschen UNESCO-Kommission die themengebundene Förderung der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) zu Pos. 4 (Erneuerbare Energien) „Entwicklung neuer Konzepte und technischer Lösungen zur umwelt-, gesundheits- und naturschutzverträglichen sowie sicheren Nutzung erneuerbarer Energie“ sowie „Entwicklung und Erprobung neuer Ansätze zu Qualifikation, Bildung, Beteiligung, Information und Wissenstransfer“.

 

 

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe