direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Leitfaden Eingriffe Berlin 2011

Projektdaten
Projekttitel:
Aktualisierung und Überarbeitung des Leitfadens zur Bewertung und Bilanzierung von Eingriffen im Land Berlin (SenStadt)
Förderung:
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Abteilung I „Stadt- und Freiraumplanung" (Frau Mangold)
Projektleitung:
Prof. Dr. Johann Köppel
(FG Umweltprüfung und Umweltplanung)

Bearbeitung:
Dipl.-Ing. Jessica Reisert
Dipl.-Ing. Gesa Geißler


Laufzeit:
01.03.2011 - 30.11.2011


Inhalt

Der seit den 90er-Jahren eingeführte „Leitfaden zur Bewertung und Bilanzierung von Eingriffen in Berlin" gehört zu den etabliertesten Arbeitshilfen der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung. Ursprünglich wurde der zur Berechnung von Ausgleichsabgaben konzipierte Verfahrensansatz durch das Büro Auhagen & Partner entwickelt. 2004/05 erfolgte eine erste Aktualisierung im Auftrag von SenStadt durch die TU Berlin und der Leitfaden wurde um einen kostenbasierten Ansatz für ein vereinfachtes Verfahren sowie aussagekräftigen Fallbeispielen erweitert.

Auf Grund der Entwicklung des europäischen, bundesweiten und landesweiten Rechts, neueren verfügbaren Grundlagendaten sowie den Resultaten aus der Forschung besteht erneut Überarbeitungsbedarf. Diesbezüglich werden alle Bausteine des Leitfadens auf ihre rechtliche und materielle Aktualität und Konsistenz als auch auf die Parallelführung und Übereinstimmung mit den fortgeschriebenen Grundlagendaten des Umweltatlasses und ggf. anderer Datengrundlagen geprüft. Bei den abiotischen Komponenten muss teilweise ein höherer Überarbeitungsaufwand betrieben werden. Durch die Berliner Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie wird die gesamte Sach- und Bewertungslogik des Schutzgutes Wasser verändert, woraufhin neue Wertträger mit entsprechenden Kriterien und Bewertungsstufen entstehen müssen. Das Schutzgut Klima soll - wenn möglich - mit einer CO2-Bilanzierung ergänzt werden. Bei der biotischen Komponente ist eine Reihe von Schnittstellenthematiken zu beachten, wie etwa der sich dynamisch weiterentwickelnde Biodiversitätsschutz, der Sachverhalt von Ersatzpflanzungen und Ausgleichsabgaben gemäß der 2007 veränderten Baumschutzverordnung oder vergleichbaren Regelungen gemäß des „Leitfadens zur Waldumwandlung und zum Waldausgleich im Land Berlin" der Berliner Forsten. Die Fallbeispiele werden den Veränderungen angepasst bzw. neu konzipiert.

Vorläuferprojekte

  • Leitfaden zur Bewertung und Bilanzierung von Eingriffen im Land Berlin. mehr
  • Methodische Ergänzung des Berliner Leitfadens zur Bewertung und Bilanzierung von Eingriffen als Ökokontoansatz zur Ausgleichsflächenkonzeption am Beispiel Berliner Barnim. mehr

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Kontakt

Dr.-Ing. Jessica Reisert
+49 (0)30 314 - 29943
Raum EB-211

Webseite